Info

K.U.H. -– Kunstverein Ulmer Höh’

Im Juli 2014 gründete sich der Kunstverein Ulmer Höh’ in Düsseldorf ! Er ist inzwischen als gemeinnützig anerkannt und eingetragen.
Der Kunstverein Ulmer Höh’ wird die ehemalige Gefängniskapelle der JVA-Düsseldorf ab 2017/2018 durchgehend betreiben und bespielen.

Mit der Veranstaltung „Transformationen – Hannelore Elsner liest Anne Sexton“ nimmt der K.U.H. ab Sonntag, den 5. Juli 2015, seine Tätigkeit auf; zunächst im Reservat/Atelier Horst Wackerbarth in der Hansaallee 159 in 40549 Düsseldorf.

Ende 2015 beabsichtigt die Wohnprojekt-/Baugruppe »Leben-Kunst-Ulmer Höh’« das Kirchengebäude auf dem Gelände der ehemaligen JVA in Düsseldorf zu erwerben.

Seit 2011 hat sich die Baugruppe »Leben-Kunst-Ulmer Höh’« aktiv an den Konzept- und Entscheidungsprozessen mit der Stadt Düsseldorf, dem BLB-NRW und dem Land NRW beteiligt und ist seit 2012 öffentlichkeitswirksam tätig.

Kontakt

K.U.H. – Kunstverein Ulmer Höh’
Hannsaallee 159
40549 Düsseldorf

Tel.: 0211 – 48 00 22